Back

Die 111 Orte in den Waadtländern Alpen, die man gesehen haben muss

Gemäss dem von Marc Voltenauer und Benjamin Amiguet gemeinsam verfassten Buch aus dem Verlag Emons

Auf der Suche nach ungewöhnlichen, unvergesslichen und authentischen Entdeckungen? Die Region der Waadtländer Alpen ist reich an zahlreichen Wundern, die einen Umweg wert sind.

Ob Sie nun ein Einheimischer oder ein Gast auf der Durchreise sind, die Waadtländer Alpen sind voll von lebendigen Traditionen, kulturellen Orten und ungeahnten Wundern, die nur auf Sie warten! Leicht zugänglich und in eine zauberhafte Naturlandschaft eingebettet, zählt unsere Region viele schöne Bergdörfer, von denen jedes einen malerischen Charakter und seine eigene Lebenskunst besitzt.

Egal ob Naturliebhaber oder unersättlich neugierig: Kombinieren Sie Spass und Abenteuer und entdecken Sie im Laufe der Zeit die Geheimnisse und erstaunlichen Geschichten, die unsere schöne Region ausgemacht haben und noch immer prägen.

Unter den zahlreichen Trümpfen unserer Region sind wir stolz darauf, auf das Talent des berühmten Romanautors Marc Voltenauer und des Schriftstellers Benjamin Amiguet zählen zu können.

Lassen Sie sich von ihrem kürzlich erschienenen Buch, das am 14. April 2022 erschienen ist, "111 Orte in den Waadtländern Alpen, die man gesehen haben muss“, fesseln und inspirieren.

Möchten Sie herausfinden, in welcher Hütte Lenin die Russische Revolution angezettelt haben soll?Welcher in der Region hergestellte Gegenstand gelangte an Bord einer Sonde zum Mars? Oder unter welchen Umständen ein Maharadscha auf einem Gletscher beinahe sein Leben verloren hätte?

Dieses Buch enthüllt Ihnen viele ungeahnte und verborgene Facetten unserer Region und nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Zeit...

WO IST DIESES BUCH ERHÄLTLICH?
Im Buchhandel und in unseren Tourismusbüros erhältlich.
Mehr erfahren

Entdecken Sie einige der 111 Orte in den Waadtländer Alpen

Es handelt sich um eine Auswahl von 111 Orten in den Waadtländer Alpen, die sich im Pays d'Enhaut, in Aigle, Leysin, Les Mosses, La Lécherette oder in Villars, Gryon, Les Diablerets und Bex befinden.

Wer sind die Autoren?

Marc Voltenauer und Benjamin Amiguet laden Sie ein, die Hintergründe dieser von ihnen so geschätzten Region zu entdecken.

Beide haben bereits gemeinsam zwei Jugendkrimis mit den Titeln Taveyanne, la porte au Diable (2019) und Le Manoir maudit (2021) verfasst, deren Handlung in der Region angesiedelt ist.

Benjamin Amiguet wurde 1986 geboren und ist in Gryon aufgewachsen. Nach einer Lehre als kaufmännischer Angestellter bei der MOB (Montreux Berner Oberland Bahn) arbeitete er vier Jahre lang in der Tourismusförderung des Kantons im Tourismusbüro des Kantons Waadt. Anschliessend arbeitete er vier Jahre beim Schweizer Tourismusverband in Bern und absolvierte nebenbei einen Fachausweis in Marketing und einen zweiten in Projektmanagement "Natur und Umwelt". Seit 2019 ist er Leiter der Vertriebseinheit bei dem Transports publics du Chablais (TPC).

Marc Voltenauer wurde 1973 in Genf geboren und wollte ursprünglich Pastor werden. Nach seinem Theologiestudium orientierte er seine Karriere zunächst in die Bank- und dann in die Pharmaindustrie um und schrieb seinen ersten Roman, Le Dragon du Muveran, der 2016 bei Slatkine & Cie und im darauffolgenden Jahr bei Pocket veröffentlicht wurde. Dieser Text war sofort ein großer Erfolg, der durch Qui a tué Heidi? (Slatkine & Cie, 2017), der mit dem Preis für den besten französischen Kriminalroman der Nouvelles voix du polar ausgezeichnet wurde, und dann mit L'Aigle de sang (2019). Alle drei Romane waren in der Westschweiz auf Platz eins der Bestsellerlisten. Im Jahr 2020 veröffentlicht er den vierten Teil seiner Saga: Les protégés de Sainte Kinga.

www.marcvoltenauer.com

Planen Sie Ihre Entdeckung der 111 Orte in den Waadtländer Alpen, die Sie nicht verpassen sollten

Gefällt Ihnen diese Story?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END