Via Francigena

Beschreibung

Der Frankenweg ist ein mittelalterlicher Pilgerweg von Canterbury nach Rom, eine kulturelle und traditionsreiche Wallfahrt. Den 2000 km lange Frankenweg, der durch wundervolle Landschaften führt, macht man entweder zu Fuss oder mit dem Rad. 7 Etappen führen durch die Schweiz.

Die heutige Rekonstruktion der Via Francigena stützt sich im Wesentlichen auf die Angaben von Sigerich dem Ernsten, Erzbischof von Canterbury, der im Jahre 990 nach Rom pilgerte, um dort Papst Johannes XV zu besuchen. Die offizielle Route gliedert sich in 79 Etappen. Sie fängt in Canterbury an, durchquert Frankreich und die Schweiz, geht weiter bis nach Italien, wo sie schliesslich in Rom endet. Die 7te Etappe der Route durch die Schweiz verbindet Vevey und Aigle, während man die Weinberge auf den steilen Terrassen des Lavaux, einem UNESCO-Welterbe, durchstreift. Im Zentrum von Aigle entdecken die Besucher das historische Herz auf den Strassen «Rue du Bourg» und «Rue de Jérusalem», so wie die Napoleon Brücke. Bevor man den Weg fortsetzt, sollte man sich die Zeit nehmen, um die Weinberge rund um das Schloss herum zu bewundern. Die Weinrebe Chasselas ist das Wahrzeichen der Region und einige ihrer Geheimnisse werden im Weinmuseum gelüftet.

Der Frankenweg ist ein mittelalterlicher Pilgerweg von Canterbury nach Rom, eine kulturelle und traditionsreiche Wallfahrt. Den 2000 km lange Frankenweg, der durch wundervolle Landschaften führt, macht man entweder zu Fuss oder mit dem Rad. 7 Etappen führen durch die Schweiz.

Die heutige Rekonstruktion der Via Francigena stützt sich im Wesentlichen auf die Angaben von Sigerich dem Ernsten, Erzbischof von Canterbury, der im Jahre 990 nach Rom pilgerte, um dort Papst Johannes XV zu besuchen. Die offizielle Route gliedert sich in 79 Etappen. Sie fängt in Canterbury an, durchquert Frankreich und die Schweiz, geht weiter bis nach Italien, wo sie schliesslich in Rom endet. Die 7te Etappe der Route durch die Schweiz verbindet Vevey und Aigle, während man die Weinberge auf den steilen Terrassen des Lavaux, einem UNESCO-Welterbe, durchstreift. Im Zentrum von Aigle entdecken die Besucher das historische Herz auf den Strassen «Rue du Bourg» und «Rue de Jérusalem», so wie die Napoleon Brücke. Bevor man den Weg fortsetzt, sollte man sich die Zeit nehmen, um die Weinberge rund um das Schloss herum zu bewundern. Die Weinrebe Chasselas ist das Wahrzeichen der Region und einige ihrer Geheimnisse werden im Weinmuseum gelüftet.

Dauer

Besucher verbringen hier normalerweise 1 Stunde.

Kontaktinformationen

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END