Back

Klöppelspitze

Das Klöppeln ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte und der Traditionen des Pays-d'Enhaut und ist ein feines Handwerk und eine sorgfältige Arbeit.

Ausgestattet mit mehreren weissen oder farbigen Fäden, bewegen Sie Ihre Klöppel nach und nach unter Beachtung der Maschen dieser Kunst und entdecken Sie, wie Ihre Spitze entsteht!

Die Anfänge des Klöppelns im Pays-d'Enhaut reichen bis in die Antike zurück, aber leider gibt es keine schriftlichen Aufzeichnungen, die das Datum angeben. Nur Piquées (Modelle auf Karton) aus feiner Spitze und schwarze Mützen wurden auf den Dachböden mehrerer alter Häuser gefunden. Während die Klöppelspitze immer mehr in Vergessenheit geriet, gründeten einige Klöpplerinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Association des Dentellières du Pays-d'Enhaut.

Sie haben alte Piquées verwendet, um das Handwerk wiederzuentdecken, aber auch eigene Modelle kreiert, um die Spitze auf den neuesten Stand zu bringen. 1976 drohte der Verein mangels neuer Mitglieder wieder auszusterben, doch Anne Rieben nahm die Fackel auf. Nach einem ersten Treffen in Château-d'Oex im Jahr 1982 wurde sogar ein Schweizerischer Verband der Spitzenhersteller gegründet.

Heute üben etwa fünfzehn Mitglieder jeden Alters dieses Handwerk im Pays-d'Enhaut aus und pflegen es mit einem frischen Wind, der es zu einem anerkannten Hobby macht und als "Handwerk" qualifiziert.

SHOP Ein flüchtiger Laden ist dienstags von 14 bis 16 Uhr im Point I in Rossinière geöffnet. INITIATION Während des Winters werden dienstags Einführungen organisiert. Auskünfte und Reservierungen bei der Region Pays-d'Enhaut Région.

Gefällt Ihnen diese Story?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END