Back

Der Winter in Bex

Bex, das Tor zum Süden der Waadtländer Alpen, verbirgt eine erstaunliche geologische und historische Vielfalt zwischen Flachland und Bergen.

Die Geschichte von Bex ist reich an Anekdoten, da zahlreiche berühmte Persönlichkeiten während der Anfänge des Tourismus in der Schweiz im 19. und 20 Jahrhundert hier verweilten. Zahlreiche historische Gebäude zeugen von dieser Zeit, in der Bäder und grosse Hotels als Urlaubsorte dienten. Mehrere didaktische Spaziergänge bringen Ihnen diese Geschichte auch im Winter näher.

Das Salz, das im 15. Jahrhundert entdeckt wurde, hat lange Zeit eine ganze Region wirtschaftlich am Leben erhalten. Obwohl es immer noch abgebaut wird, sind die Salzminen von Bex auch zu einer touristischen Sehenswürdigkeit geworden, die heute das ganze Jahr über zahlreiche Besucher anzieht.

Die Gemeinde Bex verfügt über ein ausgedehntes und abwechslungsreiches Gebiet mit zahlreichen Weinbergen. Während des Winters laden Sie einige Winzer dazu ein, ihre Rebsorten in den Kellern ihrer Weingüter zu verkosten.

Das Vallon de Nant liegt im Herzen des Naturschutzgebiets Grand Muveran. Im Winter ist die Wanderung von Les Plans-sur-Bex bis zur Auberge du Pont-de-Nant leicht zu bewältigen. Die Abgeschiedenheit des Ortes verleiht einem aussergewöhnlichen Winterausflug seinen besonderen Reiz.

Die Solalex-Alm enthüllt ein Plateau, das unter einer Schneedecke schläft. Die Solalex-Berghütte ist jedoch den ganzen Winter über für Spaziergänger, Schneeschuhwanderer, Skitourengeher und Langläufer geöffnet. Von Solalex aus hat man den besten Blick auf den "Miroir de l'Argentine", ein berühmtes Kalksteinmassiv.

Winterwanderungen und nordische Skipisten erfreuen viele Ausflügler und Sportler. Nachts auf der Langlaufloipe von Les Plans-sur-Bex zu gleiten, ist wie ein sanftes Eintauchen in die Natur.

Ihre Unterkunft in Bex
Hotel, B&B, Chalet oder Wohnung - finde die Unterkunft, die Ihre Erwartungen erfüllt.
Jetzt buchen

Gefällt Ihnen diese Story?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END