Taveyanne

Beschreibung

Der denkmalgeschützte Weiler Taveyanne liegt inmitten eines Naturschutzgebietes. Die schindelgedeckten Chalets stehen in dichten Reihen mitten auf der Weide und sind vor Lawinen geschützt. In den Sommermonaten, essen Sie in der Hütte, bewundern Sie die alten Chalets, legen Sie eine Pause vom Wandern oder Radfahren ein oder feiern Sie den Hochsommer. Zu jedes Besuch, seien Sie von der Authentizität und der natürlichen Schönheit dieses zeitlosen Ortes begeistert !

EIN UNTER DENKMALSCHUTZ STEHENDER ALPINER WEILER Der Weiler Taveyanne, der seit 1970 unter Denkmalschutz steht, liegt in einer grünen Umgebung. Um die Erhaltung dieser Natur und Landschaft langfristig, hat das Gryonnais mit der "Ligue vaudoise pour la protection de la nature" einen Vertrag über den Schutz der Natur unterzeichnet. Der Weiler Taveyanne wurde in 1719, am Tag des Aufstiegs zur Alm, durch einen schrecklichen Brand vollständig zerstört. Die Blockhäuser mit Holzdächern, die heute zu sehen sind, wurden zwischen 1720 und 1830 wieder aufgebaut, mit Ausnahme der Gemeinschaftsscheune, die aus dem Jahr 1987 stammt. Noch heute lebt der Weiler Taveyanne ohne Strom. DER HOCHSOMMER DER TAVEYANNE Mittsommer ist ein Hirtenfest, das auf eine lange Tradition zurückgeht. Damals hatte jede Familie eine kleine Herde von Kühen, Schafen und Ziegen. Im Sommer ließen sich die jungen Kuhhirten in Taveyanne nieder und stellten Butter und Käse her. Die übrigen Familien blieben im Dorf und verrichteten landwirtschaftliche Arbeiten und die Heuernte. Mittsommer war die Gelegenheit, nach Taveyanne hinaufzufahren, und besuchen die jungen Kuhhirten , holen ihre Futtervorräte und vor allem wiegen und messen die produzierte Milchmenge , um sie zu Butter und Käse unter den verschiedenen Viehbesitzern aufzuteilen. Was anfangs ein einfaches kommerzielles Treffen war, wurde bald zum Vorwand für ein schönes Fest, das mit einem Gottesdienst am Sonntagmorgen, Farandolen, dem berühmten Picoulet begann und mit einem Jugendball endete. In 1869 sang Juste Olivier, Schriftsteller und Dichter, zum ersten Mal sein Lied von der Taveyanne, das er der Jugend von Gryon schenkte. Heute zieht das Mittsommerfest von Taveyanne Hunderte von Menschen an und hält eine Tradition am Leben, die vor Jahrhunderten auf den Almen begann. DIE TAVEYANNE-HÜTTE Die Taveyanne-Hütte empfängt Sie von Mai bis Oktober auf der Terrasse oder im Inneren der Hütte. Im Herbst steht die Jagd auf dem Programm. TAVEYANNE IM WINTER Im Winter ist der verschlafene Weiler mit Schnee bedeckt, was ihm eine friedliche Atmosphäre verleiht. Besichtigen Sie die Hütten auf einer Schneeschuh- oder Langlauftour!

ZUGANG Im Sommer Zu Fuss von der Ankunft der Seilbahn Barboleuse-Les Chaux, ca. 30 Minuten Fussweg. Zahlreiche Wanderwege von Gryon, Villars und dem Col de la Croix führen nach Taveyanne. Mit dem Auto von Villars oder Les Diablerets über die Strasse zum Col de la Croix oder von Gryon über die Strasse nach Sodoleuvre. Kostenlose Parkplätze vor Ort. Im Winter Zu Fuss oder mit Schneeschuhen von der Ankunft der Seilbahn Barboleuse-Les Chaux, ca. 30 Minuten Fussweg. Mit Langlaufski von Les Frasses/Gryon oder Rochegrise/Villars.

Der denkmalgeschützte Weiler Taveyanne liegt inmitten eines Naturschutzgebietes. Die schindelgedeckten Chalets stehen in dichten Reihen mitten auf der Weide und sind vor Lawinen geschützt. In den Sommermonaten, essen Sie in der Hütte, bewundern Sie die alten Chalets, legen Sie eine Pause vom Wandern oder Radfahren ein oder feiern Sie den Hochsommer. Zu jedes Besuch, seien Sie von der Authentizität und der natürlichen Schönheit dieses zeitlosen Ortes begeistert !

EIN UNTER DENKMALSCHUTZ STEHENDER ALPINER WEILER Der Weiler Taveyanne, der seit 1970 unter Denkmalschutz steht, liegt in einer grünen Umgebung. Um die Erhaltung dieser Natur und Landschaft langfristig, hat das Gryonnais mit der "Ligue vaudoise pour la protection de la nature" einen Vertrag über den Schutz der Natur unterzeichnet. Der Weiler Taveyanne wurde in 1719, am Tag des Aufstiegs zur Alm, durch einen schrecklichen Brand vollständig zerstört. Die Blockhäuser mit Holzdächern, die heute zu sehen sind, wurden zwischen 1720 und 1830 wieder aufgebaut, mit Ausnahme der Gemeinschaftsscheune, die aus dem Jahr 1987 stammt. Noch heute lebt der Weiler Taveyanne ohne Strom. DER HOCHSOMMER DER TAVEYANNE Mittsommer ist ein Hirtenfest, das auf eine lange Tradition zurückgeht. Damals hatte jede Familie eine kleine Herde von Kühen, Schafen und Ziegen. Im Sommer ließen sich die jungen Kuhhirten in Taveyanne nieder und stellten Butter und Käse her. Die übrigen Familien blieben im Dorf und verrichteten landwirtschaftliche Arbeiten und die Heuernte. Mittsommer war die Gelegenheit, nach Taveyanne hinaufzufahren, und besuchen die jungen Kuhhirten , holen ihre Futtervorräte und vor allem wiegen und messen die produzierte Milchmenge , um sie zu Butter und Käse unter den verschiedenen Viehbesitzern aufzuteilen. Was anfangs ein einfaches kommerzielles Treffen war, wurde bald zum Vorwand für ein schönes Fest, das mit einem Gottesdienst am Sonntagmorgen, Farandolen, dem berühmten Picoulet begann und mit einem Jugendball endete. In 1869 sang Juste Olivier, Schriftsteller und Dichter, zum ersten Mal sein Lied von der Taveyanne, das er der Jugend von Gryon schenkte. Heute zieht das Mittsommerfest von Taveyanne Hunderte von Menschen an und hält eine Tradition am Leben, die vor Jahrhunderten auf den Almen begann. DIE TAVEYANNE-HÜTTE Die Taveyanne-Hütte empfängt Sie von Mai bis Oktober auf der Terrasse oder im Inneren der Hütte. Im Herbst steht die Jagd auf dem Programm. TAVEYANNE IM WINTER Im Winter ist der verschlafene Weiler mit Schnee bedeckt, was ihm eine friedliche Atmosphäre verleiht. Besichtigen Sie die Hütten auf einer Schneeschuh- oder Langlauftour!

ZUGANG Im Sommer Zu Fuss von der Ankunft der Seilbahn Barboleuse-Les Chaux, ca. 30 Minuten Fussweg. Zahlreiche Wanderwege von Gryon, Villars und dem Col de la Croix führen nach Taveyanne. Mit dem Auto von Villars oder Les Diablerets über die Strasse zum Col de la Croix oder von Gryon über die Strasse nach Sodoleuvre. Kostenlose Parkplätze vor Ort. Im Winter Zu Fuss oder mit Schneeschuhen von der Ankunft der Seilbahn Barboleuse-Les Chaux, ca. 30 Minuten Fussweg. Mit Langlaufski von Les Frasses/Gryon oder Rochegrise/Villars.

Kontaktinformationen

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END