"Histoire de ... "Ausstellung im Château de la Roche 27.05-12.06 2022

Beschreibung

Besuchen Sie das Château de la Roche in Ollon, um die Ausstellung "Histoire de..." mit Werken von Ariane Besse, Christian Delaloye, Noam Mancini und Fabienne Udry vom 27. Mai bis 12. Juni zu entdecken.

Ariane Besse, die vom Leben begeistert ist, weil es aus Emotionen besteht, wurde vom Weg des Wassers und der Magie der Pigmente verzaubert. Also wollte sie mit Pinseln von Freude, Liebe, Traurigkeit, Verwunderung und Verzauberung erzählen. Vielleicht werden Sie einige Begegnungen haben?! Wenn ja, dann erzählen Sie es ihr ins Ohr ... und die Geschichte beginnt. Christian Delaloye fühlte sich schon immer von der Kunst des Scherenschnitts angezogen und beschloss, sich dieser Kunst auch im Ruhestand zu widmen. Manchmal verziert er seine Scherenschnitte auch mit Bleistiftzeichnungen. Fabienne Udry hat Tausende von Kilometern auf "ihrem" blauen Planeten zurückgelegt. Auf ihrer Weltkarte angeheftet, führt sie Sie mit ihren Aquarellbildern und -karten zu diesen Orten, die ihr kostbar in Erinnerung geblieben sind. Noam Mancini beschreibt sich selbst als ein Kochrezept. Vermischen Sie einen Körper, eine Seele und einen Geist. Für die Dauer einer Kindheit tränken Sie die Mischung in einer Brühe aus Liebe und Spiritualität. Wenn sie reif ist, nehmen Sie sie aus der Brühe, füllen Sie sie mit geschnetzeltem Gartengemüse und bestreuen Sie sie grosszügig mit einer Mischung aus Heilkräutern aus aller Welt. Wickeln Sie das Ganze in Zeichenpapier mit einer Stärke von mindestens 200 g/m 2 ein und schliessen Sie es mit einem Tuscheguss ab. Lassen Sie das Ganze so lange wie nötig in der Sonne ruhen. In aller Ruhe in den Bergen am Feuer genießen und dabei eine Flötenmelodie spielen.

ANREISE - mit dem Zug Aigle-Ollon-Monthey-Champéry, Haltestelle Ollon-gare, - mit dem Bus TPC 115, 116, 119, 144, 145, Haltestelle Ollon-gare, - im Auto mit Parkplatz im Dorfzentrum, dann 2 Min. zu Fuss

Besuchen Sie das Château de la Roche in Ollon, um die Ausstellung "Histoire de..." mit Werken von Ariane Besse, Christian Delaloye, Noam Mancini und Fabienne Udry vom 27. Mai bis 12. Juni zu entdecken.

Ariane Besse, die vom Leben begeistert ist, weil es aus Emotionen besteht, wurde vom Weg des Wassers und der Magie der Pigmente verzaubert. Also wollte sie mit Pinseln von Freude, Liebe, Traurigkeit, Verwunderung und Verzauberung erzählen. Vielleicht werden Sie einige Begegnungen haben?! Wenn ja, dann erzählen Sie es ihr ins Ohr ... und die Geschichte beginnt. Christian Delaloye fühlte sich schon immer von der Kunst des Scherenschnitts angezogen und beschloss, sich dieser Kunst auch im Ruhestand zu widmen. Manchmal verziert er seine Scherenschnitte auch mit Bleistiftzeichnungen. Fabienne Udry hat Tausende von Kilometern auf "ihrem" blauen Planeten zurückgelegt. Auf ihrer Weltkarte angeheftet, führt sie Sie mit ihren Aquarellbildern und -karten zu diesen Orten, die ihr kostbar in Erinnerung geblieben sind. Noam Mancini beschreibt sich selbst als ein Kochrezept. Vermischen Sie einen Körper, eine Seele und einen Geist. Für die Dauer einer Kindheit tränken Sie die Mischung in einer Brühe aus Liebe und Spiritualität. Wenn sie reif ist, nehmen Sie sie aus der Brühe, füllen Sie sie mit geschnetzeltem Gartengemüse und bestreuen Sie sie grosszügig mit einer Mischung aus Heilkräutern aus aller Welt. Wickeln Sie das Ganze in Zeichenpapier mit einer Stärke von mindestens 200 g/m 2 ein und schliessen Sie es mit einem Tuscheguss ab. Lassen Sie das Ganze so lange wie nötig in der Sonne ruhen. In aller Ruhe in den Bergen am Feuer genießen und dabei eine Flötenmelodie spielen.

ANREISE - mit dem Zug Aigle-Ollon-Monthey-Champéry, Haltestelle Ollon-gare, - mit dem Bus TPC 115, 116, 119, 144, 145, Haltestelle Ollon-gare, - im Auto mit Parkplatz im Dorfzentrum, dann 2 Min. zu Fuss

Dauer

Besucher verbringen hier normalerweise 10 Minuten.

Öffnungszeiten

Standort
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END