Grand Chalet von Rossinière

Beschreibung

Das Dorf Rossinière ist bekannt für seine Architektur mit den charmanten Chalets mit ihren kunstvollen Fassaden. Unter diesen typischen Waadtländer Alpengebäuden - die man auf einem didaktischen Spaziergang entdecken kann - beeindruckt das Grand Chalet durch seine Grösse und seine Details.

Das Grand Chalet de Rossinière übertrifft alle Superlative: 500 m2 Grundfläche, 5 Stockwerke, 113 Fenster, eine auf die Fassade gemalte Widmung mit 2800 Buchstaben. Es ist das größte bewohnbare Holzhaus der Schweiz in einer Region, dem Pays-d'Enhaut, die den Holzbau auf ein hohes Niveau gebracht hat. Das Grand Chalet wurde zwischen 1752 und 1756 für Jean David Henchoz erbaut, einen Bauern, Notar, Richter und Kurial, der "ein Haus für den Käse" errichten wollte. Der Keller hat die Dimensionen des Chalets bestimmt: Er ist für 600 Käselaibe in der Reifephase ausgelegt. 1977 kaufte der Maler Balthus (1908-2001), Graf Balthazar Klossowski de Rola, das Grand Chalet. Er lebte dort mit seiner Frau und seiner Tochter, malte und beherbergte die europäische Kunst- und Gesellschaftsszene in Rossinière. Das Grand Chalet ist ein Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Das Dorf Rossinière ist bekannt für seine Architektur mit den charmanten Chalets mit ihren kunstvollen Fassaden. Unter diesen typischen Waadtländer Alpengebäuden - die man auf einem didaktischen Spaziergang entdecken kann - beeindruckt das Grand Chalet durch seine Grösse und seine Details.

Das Grand Chalet de Rossinière übertrifft alle Superlative: 500 m2 Grundfläche, 5 Stockwerke, 113 Fenster, eine auf die Fassade gemalte Widmung mit 2800 Buchstaben. Es ist das größte bewohnbare Holzhaus der Schweiz in einer Region, dem Pays-d'Enhaut, die den Holzbau auf ein hohes Niveau gebracht hat. Das Grand Chalet wurde zwischen 1752 und 1756 für Jean David Henchoz erbaut, einen Bauern, Notar, Richter und Kurial, der "ein Haus für den Käse" errichten wollte. Der Keller hat die Dimensionen des Chalets bestimmt: Er ist für 600 Käselaibe in der Reifephase ausgelegt. 1977 kaufte der Maler Balthus (1908-2001), Graf Balthazar Klossowski de Rola, das Grand Chalet. Er lebte dort mit seiner Frau und seiner Tochter, malte und beherbergte die europäische Kunst- und Gesellschaftsszene in Rossinière. Das Grand Chalet ist ein Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Dauer

Besucher verbringen hier normalerweise 10 Minuten.
Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END