Die Gummfluh bei Skitouren

Beschreibung

Von Saanen über den Ostpass! Eine schöne Route in einer wilden Umgebung, mit der Anwesenheit von ein paar Steinböcken auf dem Gipfel auf 2'458m!

Die Gummfluh ist der höchste Punkt ihrer Bergkette im Süden des Pays-d'Enhaut. Ihr Gipfel liegt an der Grenze zwischen den Kantonen Waadt und Bern. Normalerweise zielt ein Skitourengeher darauf ab, einen bestimmten Gipfel zu erreichen und dann wieder abzufahren. Diese Route ist eine Ausnahme. Das Gelände macht es notwendig, die Skier abzulegen. Den Gipfel ohne Skier zu erreichen, könnte ein Gefühl der Unvollständigkeit hinterlassen, und wenn der Gipfel ein traumhaftes Panorama bietet, wäre es sinnlos, auf seinen Abschluss zu verzichten. Beim Aufstieg geht man am rechten Ufer vorbei und folgt dem Uferweg zur Lätzi Weid, dann am linken Ufer zum Plan de Comborsin. Dann steigt man nach links auf, um den ESE-Grat von Pointes Sur Combe auf 1850 m zu erreichen. Man folgt dem Grat und quert die grossen S-Hänge von Sur Combe schräg, um den Pass zwischen diesem Punkt und der Gummfluh zu erreichen. Man stellt die Skier direkt am Fuß des Ostgrats ab. Dann steigt man über diesen zarten, ansteigenden und wieder verschneiten Grat bis zum Gipfel auf. Für die Abfahrt die gleiche Route nach oben. Man verlässt den E-Grat von Sur Combe höher als beim Aufstieg, auf etwa 2110 m, um ein schönes Couloir zu nehmen, das von den Felsen von Sur Combe dominiert wird. Es führt zurück zum Plan de Comborsin.

EMPFEHLUNGEN - Dauer: 5h30 bis 6h - Höhenunterschied: 950 m auf Skiern und 160 m im Aufstieg - zugänglich zwischen Dezember und April (je nach Wetterbedingungen) - Schwierigkeit: AD. Der Skiabschnitt ist relativ gleichmäßig in S3/S4 - Ausrüstung: Seil für den Schlussanstieg - Informieren Sie sich über die Lawinengebiete, bevor Sie in die Berge gehen. ZUGANG - mit dem Zug: über die MOB-Linie (Haltestelle "Gare de Saanen").

Informationen zum Camptocamp

Von Saanen über den Ostpass! Eine schöne Route in einer wilden Umgebung, mit der Anwesenheit von ein paar Steinböcken auf dem Gipfel auf 2'458m!

Die Gummfluh ist der höchste Punkt ihrer Bergkette im Süden des Pays-d'Enhaut. Ihr Gipfel liegt an der Grenze zwischen den Kantonen Waadt und Bern. Normalerweise zielt ein Skitourengeher darauf ab, einen bestimmten Gipfel zu erreichen und dann wieder abzufahren. Diese Route ist eine Ausnahme. Das Gelände macht es notwendig, die Skier abzulegen. Den Gipfel ohne Skier zu erreichen, könnte ein Gefühl der Unvollständigkeit hinterlassen, und wenn der Gipfel ein traumhaftes Panorama bietet, wäre es sinnlos, auf seinen Abschluss zu verzichten. Beim Aufstieg geht man am rechten Ufer vorbei und folgt dem Uferweg zur Lätzi Weid, dann am linken Ufer zum Plan de Comborsin. Dann steigt man nach links auf, um den ESE-Grat von Pointes Sur Combe auf 1850 m zu erreichen. Man folgt dem Grat und quert die grossen S-Hänge von Sur Combe schräg, um den Pass zwischen diesem Punkt und der Gummfluh zu erreichen. Man stellt die Skier direkt am Fuß des Ostgrats ab. Dann steigt man über diesen zarten, ansteigenden und wieder verschneiten Grat bis zum Gipfel auf. Für die Abfahrt die gleiche Route nach oben. Man verlässt den E-Grat von Sur Combe höher als beim Aufstieg, auf etwa 2110 m, um ein schönes Couloir zu nehmen, das von den Felsen von Sur Combe dominiert wird. Es führt zurück zum Plan de Comborsin.

EMPFEHLUNGEN - Dauer: 5h30 bis 6h - Höhenunterschied: 950 m auf Skiern und 160 m im Aufstieg - zugänglich zwischen Dezember und April (je nach Wetterbedingungen) - Schwierigkeit: AD. Der Skiabschnitt ist relativ gleichmäßig in S3/S4 - Ausrüstung: Seil für den Schlussanstieg - Informieren Sie sich über die Lawinengebiete, bevor Sie in die Berge gehen. ZUGANG - mit dem Zug: über die MOB-Linie (Haltestelle "Gare de Saanen").

Informationen zum Camptocamp

Standort
Wie komme ich dahin?
EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END